Jugendwohngemeinschaft Hauptstraße

Direkt am Kleistpark liegt die Jugendwohngemeinschaft Hauptstraße. In vier außergewöhnlich großen Zimmern leben 4 Junge Menschen, über den  Dächern von Schöneberg. Der Wohngemeinschaft, sind 3 Plätze Betreutes Einzelwohnen für Jugendliche und Junge Erwachsene ab 16 Jahren angegliedert. In unterschiedlichen Abstufungen kann so selbstständiges Leben, mit Unterstützung und Begleitung ausprobiert werden.

 

(4-Platz WG und 3 BEW Plätze)

WG Hauptstraße
Die Jugendwohngemeinschaft vereint das Gruppenangebot einer klassischen WG mit dem des Betreuten Einzelwohnens in 1-Zimmer-Wohnungen in unmittelbarer Nähe. Hier können die Jugendlichen weitere Schritte in Richtung eigenverantwortliches Leben gehen.

Das Büro der Betreuenden liegt innerhalb der WG, somit ist ein enger Kontakt und eine engmaschige Unterstützung möglich. Intensive Kontakte zu den Schulen oder Ausbildungsstätten sowie die individuelle Förderung in der Ausbildung (Hausaufgabenhilfe, Praktikumssuche u. a.) gehören zum speziellen Angebot der Einrichtung.

Voraussetzung für die Unterbringung in der Jugendwohngemeinschaft und den angegliederten BEW Plätzen sind die Bereitschaft der Jungen Menschen, zur Mitarbeit und zum Einhalten von Regeln, die Fähigkeit, in betreuungsfreien Zeiten und eigenverantwortlich in den Wohnungen zu leben. Eine Beauftragung vom zuständigen Jugendamt ist Grundlage.

 

Was wir erreichen wollen

Ziel ist es die Jugendlichen zu einem selbständigen Leben zu befähigen. Es werden lebenspraktische Fertigkeiten entwickelt und gefördert, eine schulische oder berufliche Perspektive erarbeitet und die Persönlichkeit gestärkt. Ziele werden individuell, in Zusammenarbeit mit allen, an der Hilfe beteiligten, vereinbart und bearbeitet.

Wir bieten ein geschütztes Umfeld, arbeiten eng mit Eltern und anderen Einrichtungen zusammen. Wir unterstützen, beraten und begleiten bei allen relevanten Themen. Neue Verhaltensweisen können ausprobiert werden, neue Perspektiven entstehen.

 

 

 

Das Leistungsangebot

12 Wochenstunden Regelleistung
Rechtsgrundlage ist § 30 SGB VIII

  • Individuelle sozialpädagogische Unterstützung bei der Bewältigung des Alltages
  • Hilfestellung und Anregung beim Aufbau oder der Stabilisierung des sozialen Umfeldes
  • Beratung und Begleitung bei der Suche nach geeigneten schulischen oder beruflichen Maßnahmen bzw. Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Verbindlich stattfindende Gruppenarbeit
  • Mehrmals wöchentlich stattfindende verbindliche Einzelgespräche
  • Krisenintervention
  • Planung und Durchführung von Elternarbeit
  • Beschäftigungs- und Freizeitangebote
  • Regelmäßiger Kontakt mit Ausbildern bzw. Lehrern, Kooperation mit Jugendamt, Schule und anderen Institutionen
  • Wöchentliche Teambesprechungen, fachliche Leitung, bei Bedarf Einzelberatung, Supervision, Intervision

 

Das Team

Unser Team besteht aus 2 Sozialpädagog*innen, mit langjähriger Berufserfahrung.
Wir befinden uns stetig im Prozess der fachlichen Weiterbildung und nutzen Supervision und Teamsitzungen für kollegiale Beratungen.