Jugendsozialarbeit

Hermann-Hesse-Gymnasium

Die Schulsoziarbeit unterstützt die Schule bei der Vernetzung in den Kiez. Durch verschiedene Angebote ermöglicht sie eine bessere Beteiligung von Schüler*innen und Eltern bei der Schulentwicklung mit dem Ziel, den Schüler*innen einen angenehmen Schulalltag zu ermöglichen und sie in ihrer individuellen Entwicklung zu stärken.

Die Schulsozialarbeit

…treibt die Öffnung der Schule im Stadtteil voran, stellt ein Netzwerk zu Hilfs- und Beratungsangeboten her und bietet niedrigschwellige Beratung an. Sie unterstützt die Schüler*innen bei der Partizipation im Rahmen der Gesamtschülervertretung sowie deren Engagement in Arbeitsgruppen und bildet Schülermediator*innen aus.

Die Schulsozialarbeit begleitet die Eltern bei der Durchführung des Elternfrühstücks und organisiert thematische Elterninformationsabende. Sie koordiniert die Angebote der Berufs- und Übergangsberatung sowie die außerschulischen Nachhilfeangebote.

 

Was wir erreichen wollen

Die Ziele sind, das Engagement der Schüler*innen zu steigern und ihre Partizipation an der Schule zu ermöglichen. Die Schüler*innen sollen dabei unterstützt werden, den Herausforderungen des Schulalltags gewachsen zu sein und ihren weiteren Lebensweg planen zu können. Weitere Ziele sind, die Vernetzung der Schule in den Stadtteil auszubauen, unterschiedliche Kooperationsangebote an der Schule zu etablieren sowie die Beteiligung der Eltern an der Schulentwicklung zu unterstützen.

 

Wie wir arbeiten

Eine intensive Netzwerkarbeit, Sozialraumorientierung und die Teilnahme an Arbeitsgruppen im Bezirk gewährleistet eine starke Vernetzung im Kiez.
Mit Methoden der Gruppenarbeit, Projekttagen und Schulungen wird die GSV-Arbeit gestärkt. Geschlechtsspezifische Angebote und Einzelgespräche ermöglichen es, auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler/innen einzugehen.

Angebote für

Schüler*innen

  • Niedrigschwellige psychosoziale Beratung
  • Unterstützung der Gesamtschülervertretung
  • Berufsorientierung und Übergangsberatung
  • Ausbildung und Betreuung der Schülermediator*innen
  • Begleitung der AG Flucht und Asyl sowie einer Mädchengruppe
  • Koordination außerschulischer Förderangebote

Lehrer*innen

  • Regelmäßige Kooperationsgespräche mit den Klassenleiter/innen zur abgestimmten Betreuung der einzelnen Klassen
  • Koordination von externe Angeboten zur Berufsorientierung und Demokratieerziehung nach Absprache mit den Klassenleiter/innen
  • Unterstützung bei Elterngesprächen
  • Mitarbeit in Gremien zur Schulentwicklung

Eltern

  • Planung und Durchführung von Elterninformationsabenden
  • Begleitung des monatlichen Elternfrühstücks
  • Beratung und Vermittlung zu externen Hilfs- und Beratungsangeboten
  • Teilnahme bei der Gesamtelternvertetung
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Elterninitiativen

 

Das Team

Im sozialpädagogischen Bereich des Hermann-Hesse-Gymnasiums arbeiten derzeit drei sozialpädagogische Fachkräfte in der klassenbezogenen Ganztagsbetreuung sowie eine Pädagogin als Schulsozialarbeiterin. Die Mediathek der Schule betreut und koordiniert eine Medienpädagogin.

 

Förderung

Jugendsozialarbeit an Schulen

gefördert von:

 

umgesetzt durch:

Logo Stiftung SPI