Stark in der Schule – Schulorganisationstraining

„Stark in der Schule“ ist ein Gruppenangebot für Grundschüler*innen, die Schwierigkeiten haben, ihren Platz in der Schule zu finden, bereits schulabstinent waren oder gefährdet sind, in die Richtung zu gehen. Ihre Eltern werden in den Prozess, sich der Schule anzunähern, eingebunden. Die Kindergruppe findet drei Monate lang wöchentlich statt, mit zusätzlichen Terminen für und mit Eltern. Ziel ist, dass die Kinder gestärkt und motiviert in die Schule gehen und die Eltern sie darin unterstützen.

Stark in der Schule

Einmal wöchentlich findet die Kindergruppe am Vormittag statt. Die Kinder sind währenddessen vom Unterricht befreit. Einmal monatlich kommt ein Eltern-Kind-Treffen am Vormittag und ein Elterntreffen (auch am Nachmittag) dazu. Das Angebot läuft jeweils über 10-12 Wochen, der Gruppenraum befindet sich in der Lutherstaße 17, direkt neben der Lynar-Grundschule. In Einzelgesprächen wird den Familien das Projekt vorgestellt, eine Zwischenauswertung vorgenommen sowie ein Abschlussgespräch geführt. Die Gruppe arbeitet in Modulen, z.B. zu den Themen „Start in den Tag“, oder „Arbeiten zu Hause“.

 

Das Angebot richtet sich an

Grundschüler*innen (Kl.1-6), die Unterstützung brauchen, um gut im Schulalltag anzukommen und sich dort so wohl zu fühlen, dass sie mit Freude lernen können. Ihre Eltern sind in das Projekt eingebunden. Sie helfen ihren Kindern dabei, ihren Platz in der Schule zu finden.

 

Was „Stark in der Schule“ erreichen will

„Stark in der Schule“ möchte Kinder und deren Eltern stärken, sie mit anderen Familien vernetzen, Raum für den Austausch von Kindern und Eltern eröffnen, die Freude am Lernen fördern, Neugier wecken, Bedarfe von Grundschüler*innen und deren Familien sichtbar machen und Eltern den Rücken stärken.

Das Schulorganisationstraining

Die Kindergruppe wird von einem Zwei-Pädagog*innen-Team geleitet.

Methodisch orientiert sich die Arbeit an der Montessori-Pädagogik und bezieht Elemente der Theaterpädagogik sowie des Kreativen Schreibens oder des FuN-Familie-Konzepts ein. In den Modulen arbeitet die Gruppe an den Themen: „Start in den Tag“, „Mein Schulweg“, „Mein Platz in der Schule“ und „Zu Hause lernen“. Grundlegende Themen wie Jahreszeiten, Elemente, Farben sind ebenfalls Teil der Gruppenarbeit.

 

Team

Das „Stark in der Schule“-Team besteht aus zwei Diplom-Sozialpädagoginnen und einer Sonderpädagogin.

Imke Sahling, Dipl. Sozialpädagogin, Psychodrama Leitung
Birgit Utz, Dipl. Sozialpädagogin
Gabriele Zaki, Sonderpädagogin, Heilpraktikerin, Erzieherin

Förderung

„Stark in der Schule“ wird von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und dem Bezirksamt Spandau gefördert.