Jugendsozialarbeit

am Robert-Koch-Gymnasium

Die Schule ist „Lebensraum“ für Schüler*innen, die ihren Wissensdurst stillen möchten. Das Team der Schulsozialarbeit am Robert-Koch-Gymnasium fördert mit seinen Angeboten die Kreativität und Leistungsbereitschaft der Schüler*innen, stößt Denkprozesse an und vermittelt ethische gesellschaftliche Normen. Die Schulsozialarbeit stellt eine Brücke zwischen Elternhaus und Schule dar.
Koch-Schule
Schulsozialarbeit Robert-Koch-Schule

Wir stehen unseren Schüler*innen während der offene Beratungssprechsstunden von 8:00-15:00 Uhr zur Verfügung.

Wir beraten und unterstützen die Schulsprecher*innen und Klassensprecher*innen bei ihren Aufgaben und betreuen die Gesamtschüler*nnenversammlungen (GSV).Wir informieren über die Auswirkungen von Mobbing und bieten Schutz und Unterstützung an.

 

Robert-Koch-Schule

 

Was wir erreichen wollen

Unsere Angebote zielen auf eine nachhaltige Verbesserung der Lebens- und Entwicklungsbedingungen der Schüler*innen des Robert-Koch-Gymnasiums. Durch frühzeitige Unterstützung und gezielte Hilfe in belasteten Situationen für Schüler*innen und ihre Familien, wollen wir Ausgrenzungen und Benachteiligungen verhindern.

 

Wie wir arbeiten

Wir fördern die Lernmotivation und stärken das Selbstbewusstsein, die sozialen Kompetenzen, die gesellschaftliche Verantwortung und die demokratische Erziehung unserer Schüler*innen. Wir vermitteln bei schulinternen und familiären Konflikten, die das Leben der Schüler*innen beeinflussen und leiten beim Erlernen konstruktiver Konfliktlösungsstrategien an. Wir arbeiten präventiv zu den Themen Mobbing, Cybermobbing und Gewalt und bieten unseren Schüler*innen Schutz. Unsere interkulturellen Kompetenzen vermitteln unseren Schüler*innen und ihren Familien Wertschätzung und Anerkennung.

 

Angebote für Eltern

Die Eltern werden in ihrer Erziehungskompetenz und -verantwortung gestärkt und in den Lernort Schule eingebunden. Dazu finden bei Bedarf Elternberatungen auf deutsch, türkisch, kurdisch und arabisch statt. Es werden über Angebote der Schulpsychologie, von Erziehungs- und Familienberatungsstellen, der Kinder- und Jugendgesundheitsdienste und der zuständigen
Jugendämter informiert und an diese weiter vermittelt.

In regelmäßigen Abständen finden Elterncafés statt, die sich jeweils mit einem inhaltlichen Schwerpunkt befassen, die den Schulalltag betreffen.

Angebote zur Unterstützung

Beratung

  • Bei schulischen Angelegenheiten und familiären Konflikten, die das Leben der Schüler*nnen beeinflussen
  • Elterngespräche auf deutsch, türkisch, arabisch und kurdisch

Konfliktlösung und Gewaltprävention

  • Stärkung von sozialen Kompetenzen und Verantwortung
  • Anleitung zu konstruktiven Konfliktlösungsstrategien
  • Vermittlung bei schulinternen Konflikten
  • Mobbing- und Gewaltprävention
  • Sensibilisierung zum Thema „Cybermobbing“

Interkulturelle Kompetenz

  • Kulturelle Wertschätzung und Anerkennung
  • Förderung von Toleranz und Demokratieverständnis
  • Prävention vor Diskriminierung und Ausgrenzung
  • Workshops mit externen KooperationspartnerInnen zu relevanten Themen
Schüler*innenvertretung
  • Beratung, Organisation und Unterstützung der Schüler*innenvertretung und Gesamtschüler*innenversammlungen
  • Beratung und Unterstützung der Klassensprecher*nnen
Willkommensklassen
  • Unterstützung und Betreuung der Schüler*innen unserer Willkommensklassen

 

Robert Koch Gymnasium Team

 

Das Team

Mayada Abbas (Mobil: 01520 9342552): Beratung für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen auf deutsch, türkisch, arabisch und kurdisch

Ruken Topal (Mobil: 01520 9342519): Beratung für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen auf deutsch und türkisch

Sebastian Czopnik (Mobil: 01520 9342573): Beratung, Betreuung der Schülervertretung und Leitung der Schülerbibliothek

 

Förderung

Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und umgesetzt durch die Stiftung SPI – Sozialpädagoggisches Institut Berlin „Walter May“.

 

Senatsverwaltung BJF    Logo Stiftung SPI