Schulstation

Die Schulstation der Lynar-Grundschule richtet sich an Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern. Im Mittelpunkt stehen die Schüler*innen, die bei Problemen von uns Unterstützung im Unterricht erhalten, bei Bedarf auch unter Einbeziehung der Eltern oder der Lehrer*innen.

Zusätzlich bieten wir „Soziales Lernen“ für die Klassenstufen 3.-6. und „Raufen nach Regeln“ für die JÜL-Klassen an. Die Einzelförderung stellt eine individuelle Unterstützung für Kinder mit persönlichen Problemen dar. Für die Eltern und auch die Lehrer*innen bieten wir einmal wöchentlich das Elterncafé an.

Die Mitarbeiterinnen der Schulstation bieten das „Soziale Lernen“ in den Klassenstufen 3 bis 6 und im Bewegungsraum „Raufen nach Regeln“ für die JÜL-Klassen an. Ziel ist es, gewaltfreie Lösungsstrategien zu erlernen und anzuwenden, sowie ein harmonisches Miteinander zu erleben.

Eine der Hauptaufgaben der Mitarbeiterinnen der Schulstation ist es, in Konfliktsituationen im Schulalltag zu intervenieren, damit der Unterricht störungsfrei ablaufen kann und Kinder, die es benötigen, eine Auszeit nehmen können. Zudem bietet die Schulstation Einzelförderung für Schüler*innen an.

 

Was wir erreichen wollen

  • Durch das „Soziale Lernen“ und das „Raufen nach Regeln“ wird ein gewaltfreier Umgang gefördert, der bereits in der Schulanfangsphase erlernt werden soll.
  • Die Einzelförderung stärkt und fördert Schüler*innen in ihren individuellen Fähigkeiten, damit sie ihren Schulalltag besser meistern können.
  • Das Elterncafé ist ein wöchentliches Angebot, dass den Ort Schule für Eltern öffnet und ihnen zugänglich macht.

 

Wie wir arbeiten

Wir arbeiten in Kooperation mit Eltern, Lehrer*innen, der Schulsozialarbeit und den Mitarbeitern der ergänzenden Betreuung der Lynar-Grundschule.

Unsere Schulstation ist ein geschützter und gemütlicher Raum, in dem Konfliktgespräche, Projekte und Beratungsgespräche stattfinden. Für die Einzelförderung steht ein separater Raum zur Verfügung.

Angebote für Schüler*innen

  • Soziales Lernen für die Klassenstufen 3. – 6. und Raufen nach Regeln für die Schulanfangsphase
  • Konfliktlösung im geschützten Rahmen mit unserer Unterstützung
  • Individuelle Förderung und Unterstützung
  • Raum für Auszeiten

Angebote für Lehrer*innen

  • Zusammenarbeit im Entwickeln gemeinsamer Strategien für verhaltenskreative Schüler
  • Individuelle Beratung und Unterstützung
  • Elterncafé zur Vernetzung von Schulpersonal und Eltern
  • „Soziales Lernen“ und „Raufen nach Regeln“ im Unterricht
  • Krisenintervention im Unterricht

Angebote für Eltern

Unterstützung und Beratung bei:

  • Bürokratischen Belangen
  • Erziehungsfragen
  • schulischen Themen des Kindes
  • persönlichen oder familiären Krisen
  • Elterncafé

 

Öffnungszeiten

täglich 8.00 Uhr-14.00 Uhr
Elterncafé jeden Donnerstag von 8.00-9:35 Uhr

 

Das Team

Dany Zapf, Erzieherin
Maya Männert, Diplom-Psychologin

Das „Soziale Lernen“ und „Raufen nach Regeln“ erfolgt in Kooperation mit den Lehrer*innen. Beide Mitarbeiterinnen führen gemeinsam die Kriseninterventionen durch und begleiten  das Elterncafé. Maya Männert bietet zusätzlich Einzelförderung für Schüler*innen an.