Betreutes Jugendwohnen

Betreutes Jugendwohnen richtet sich an Jugendliche im Verselbständigungsprozess, die keiner 24-Stunden-Betreuung bedürfen. Das Angebot umfasst u.a. eine intensive Begleitung in schulischen Belangen, die Unterstützung bei der Strukturierung des Tagesablaufs und die Bearbeitung familiärer Konflikte.

Betreutes Einzelwohnen (BEW) ist eine Alternative zur Wohngemeinschaft und Heimunterbringung. Junge Menschen haben den Wunsch nach den „eigenen vier Wänden“, brauchen aber Rückhalt, Beratung und Betreuung. Wichtigste Ziele sind das Hinführen zur Eigenverantwortung und Selbständigkeit.

Jugendwohngemeinschaften (WG) sind Zwischenstationen von Jugendlichen, deren Situation es nicht zulässt, bei den Eltern oder anderen Bezugspersonen zu wohnen. Es ist eine auf längere Zeit angelegte Wohnform, die der Vorbereitung auf ein selbständiges Leben dient und sozialer Isolation vorbeugt.

Betreutes Jugendwohnen