Arbeiten bei Juwo

Rahmenbedingungen und Benefits

Wir glauben, dass wir andere am besten unterstützen können, wenn es uns auch selbst gut geht. Dafür sorgen wir in vielerlei Hinsicht:

 

Die Vergütung und andere Rahmenbedingungen

  • Wir vergüten Ihre Arbeit nach unserem trägereigenen Gehaltssystem, das sich am TVL-Berlin orientiert und mit unserem Betriebsrat abgestimmt wurde.
    Bei der Berechnung der Einstufung erkennen wir neben der relevanten Grundqualifikation unter anderem auch einschlägige Berufserfahrungen, relevante Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen sowie Besonderheiten des Arbeitsfelds an.
  • Sie erhalten 30 Urlaubstage jährlich, zudem können Sie natürlich gesetzlichen Bildungsurlaub in Anspruch nehmen und für besondere Ereignisse (z.B. Umzug, Todesfall usw.) erhalten Sie weitere Urlaubstage.
  • Für alle Treffen und Sitzungen stehen den Mitarbeiter*innen Getränke zur Verfügung (Tee-, Kaffeevorräte und Sprudelmaschinen).
  • Und falls Sie nach mehrjähriger Betriebszugehörigkeit (i.d.R. mind. 5 Jahre) eine längere Auszeit anstreben sollten, so finden sie bei uns die Möglichkeit diese zu nehmen, ohne auf ihr unbefristetes Arbeitsverhältnis verzichten zu müssen.

 

Gesundheitsförderung und Sport

  • Wir unterstützen Sie mit verschiedenen Förderungen dabei, wenn Sie etwas für Ihre Gesundheit tun möchten.
  • Unter anderem können unsere Mitarbeitenden von unserer Kooperation mit „Urban Sports Club“ profitieren und an dem umfangreichen Sportprogramm deutlich vergünstigt teilnehmen.

 

Personalentwicklung / Fort- und Weiterbildung

  • Als neue*r Mitarbeiter*in werden Sie nicht nur von Ihren Leitungskräften anhand eines Einarbeitungsleitfadens systematisch eingearbeitet, sondern Sie werden auch in unserer Einführungsveranstaltung „Neu bei Juwo“ begrüßt. Hier erhalten Sie grundlegende Informationen zu unserer Organisation und unseren Arbeitsfeldern.
  • Für alle Mitarbeiter*innen bieten wir kostenfrei die fortlaufende Inhouse-Qualifizierungsreihe „JiPpEE!“ an (Juwo-internes Professionalisierungsprogramm für Einsteiger*innen und Erfahrenere). In eintägigen Modulen vermitteln erfahrene Profis hilfreiche Kenntnisse für die berufliche Praxis. Zu den Themen zählen beispielsweise die Arbeit im Kinderschutz, systemische Grundlagen, Zusammenarbeit mit Eltern, Krisenintervention, Deeskalationsstrategien, Tipps für die Dokumentation und weitere.
  • Darüber hinaus organisieren wir regelmäßig interne Fortbildungen, die speziell auf die Bedarfe und Besonderheiten der jeweiligen Arbeitsbereiche zugeschnitten werden.
  • Ihre individuellen Weiterbildungswünsche unterstützen wir durch Zuschüsse.
  • In unserem Trägerverbund gibt es vielfältige Arbeitsbereiche. Wenn Sie sich beruflich verändern möchten, so haben Sie die Möglichkeit intern zu wechseln, um so neue Arbeitsfelder kennenzulernen.

 

Kollegiales Miteinander

Es liegt uns am Herzen, dass wir vertrauensvoll und in einer guten Arbeitsatmosphäre zusammenarbeiten können. Die Mehrzahl unserer Mitarbeiter*innen heben insbesondere die Sinnhaftigkeit ihrer Arbeit, aber auch unser offenes, unterstützendes und wertschätzendes Arbeitsklima sowie große Mitbestimmungs- und Gestaltungsspielräume hervor.

Wir versuchen einen Beitrag zu leisten, dass die Arbeit und das Drumherum Spaß machen:

  • Bei uns wird i.d.R. in Teams gearbeitet, die von der offenen und positiven Haltung, dem Humor, der Unterschiedlichkeit und der Unterstützungsbereitschaft unserer Mitarbeiter*innen leben. Neben den regelmäßigen Teamtreffen nehmen die Teams auch regelmäßige Supervision in Anspruch.
  • Die einzelnen Arbeitsbereiche organisieren zusätzliche Teamtage.
  • Einmal jährlich geht es mit allen Mitarbeiter*innen 1-2 Tage auf unsere legendäre Teamfahrt.
  • Zum Jahresende oder -beginn feiern wir die zurückliegenden 12 Monate bzw. tanzen zusammen in den Januar.
  • Wer möchte, kann mit Kolleg*innen am Berliner Firmenlauf teilnehmen.
  • Selbst organisierte kollegiale Gruppenaktivitäten in Ihrer Freizeit fördern wir mit einem Arbeitgeberzuschuss.

 

Mitgestalten

  • Partizipation stellt ein zentrales Merkmal unserer Arbeit dar: Unser Partizipationsbeauftragter und unser Partizipationszirkel achten darauf, dass die Wünsche und Rechte unserer Klient*innen wahrgenommen werden.
  • In regelmäßigen Personalgesprächen, Teambesprechungen, Qualitätszirkeln, themenspezifischen Workshops, Mitarbeiterumfragen u.a. holen wir die Perspektiven unserer Mitarbeiter*innen ein und bieten viel Raum für Mitgestaltung.