Sozialarbeiter*in (w/m/d) Betreutes Wohnen Schöneberg

Ab 01.01.2022 suchen wir eine*n Sozialarbeiter*in (m/w/d) für unseren stationären Jugendwohnverbund „Koburger Straße“ in Berlin – Schöneberg in Vollzeit mit min. 36 Std./Woche.

Der BEW/WG-Verbund Koburger Straße ist ein Zusammenschluss einer Jugendwohngemeinschaft (WG) mit 4 Plätzen, einer 2-er Wohnung sowie dem Betreuten Einzelwohnen (BEW) mit 15 Plätzen. Durch den Zusammenschluss in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ladentreffpunkt und Büro, wird ein intensiver Kontakt der Bewohner*innen untereinander und zu allen Betreuenden gesichert.

Informationen zur Einrichtung finden Sie hier.

Betreutes Jugendwohnen Schoeneberg

Wir suchen eine*n

Sozialarbeiter*in (w/m/d) Betreutes Wohnen

  • ab 01.01.2022
  • in Vollzeit mit min. 36 Wochenstunden

 

Ihre Aufgaben

  • Sie beraten, betreuen und unterstützen Jugendliche und junge Erwachsene im Rahmen der stationären Jugendhilfe nach §§ 34 und 41 SGB VIII
  • Unter anderem begleiten Sie bei alltäglichen, schulischen Anforderungen bzw. bei beruflichen Ausbildungsmaßnahmen, bieten Hilfestellung beim Kontakt mit der Herkunftsfamilie und unterstützen bei psychischen Belastungen
  • Sie wirken an der Ausgestaltung von Hilfezielen und -plänen mit und entwickeln zusammen mit den Klient*innen und Jugendämtern passende Hilfeinhalte
  • Sie arbeiten mit den zuständigen Institutionen zusammen, insbesondere Jugendämtern, Jobcentern, Schulen, Vormündern/Amtsvormundschaften, aufenthaltsrechtlich relevanter Stellen, regionalen Jugendfreizeiteinrichtungen und anderen Projekten
  • Sie dokumentieren den Verlauf der Hilfe im Zusammenwirken mit den Klient*innen
  • in Not- bzw. Krisenfällen auch außerhalb der regulären Arbeitszeit (werktags Mo-Fr) telefonisch erreichbar; vereinzelt kann ein Einsatz am Wochenende erforderlich sein

Ihr Profil

  • eine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (w/m/d) mit Abschluss Dipl., B.A. oder M.A. bzw. ein vergleichbarer Studienabschluss als pädagogische Fachkraft ist Voraussetzung, ebenso deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1
  • in den Erziehungshilfen nach dem SGB VIII sind Sie bereits erfahren, vorzugsweise in der stationären Jugendhilfe
  • es fällt Ihnen leicht mit Menschen in einen wertschätzenden Kontakt zu treten
  • Sie beherrschen das gängige MS Office Paket
  • Sie begleiten und beraten Jugendliche und junge Erwachsene mit einem gut gefüllten Methodenkoffer, gerne mit systemischer Ausrichtung
  • Interkulturelle Kompetenz ist für Sie nicht nur ein Schlagwort, sondern spiegelt sich in Ihrer Haltung und Umgangsweise wieder

Was Sie von uns erwarten können

  • Vergütung: unser mit dem Betriebsrat abgestimmtes Gehaltssystem wird jährlich entsprechend der tariflichen Steigerungen im Land Berlin erhöht; gelegentliche Dienste außerhalb der regulären Arbeitszeit werden mit zusätzlichen Urlaubstagen kompensiert
  • Einarbeitung: Sie werden durch ein erfahrenes Team, Ihre Koordination, in regelmäßigen Teamsitzungen sowie externer Supervision fachlich unterstützt
  • Entwicklung: interne und externe Weiterbildungen und Qualifikationen werden bei uns gefördert
  • Wertschätzung: Mitarbeiter*innen heben insbesondere unser offenes und unterstützendes Arbeitsklima hervor
  • Gesundheitsförderung & Sport: wir bezuschussen diverse Angebote, z.B. eine Mitgliedschaft im Urban Sports Club
  • Fahrtkosten: Wir beteiligen uns an den Kosten Ihres BVG-Tickets oder Ihres Fahrrads

Unsere weiteren Arbeitgeberleistungen finden Sie hier.

Bewerbung

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung per Mail unter dem Stichwort „Sozpäd. Koburger Verbund“ bis zum 19.12.2021 an bewerbung@jugendwohnen-berlin.de

Neben einem Lebenslauf, Zeugnissen und Nachweisen ist uns Ihr Motivationsschreiben besonders wichtig! Erzählen Sie uns, wer Sie sind und was Sie antreibt. Wir wollen Sie wirklich kennenlernen!

Ihre Ansprechpartnerin bei inhaltlichen Rückfragen: Stefanie Malkowski, Tel. 030 / 78001841

Unser Schutzkonzept: Es ist unsere Verantwortung, dass unsere Angebote sichere Orte für junge Menschen sind. Deshalb entwickeln wir kontinuierlich ein Schutzkonzept sowie ein sexualpädagogisches Konzept. In Teams reflektieren wir transparent, wertschätzend und fehlerfreundlich unsere Handlungsmöglichkeiten.

Unsere Datenschutzerklärung zu Ihrer Bewerbung finden Sie hier.

 

 

 


Mitarbeiter*innenstimme Betreutes Jugendwohnen


„Unser Motto ist: Irgendwas ist immer. Und wenn man ein kleines Abenteuer und Herausforderungen sucht, dann kann man zu uns kommen.“

Pia Zvorc kam über ein Praktikum zum Träger. Das gefiel so gut, dass sie auch nach ihrem Studium für Juwo im Einsatz ist: seit 3 Jahren als Sozialarbeiterin im Betreuten Jugendwohnen Spandau.