Sozialarbeiter*in für das Betreute Jugendwohnen in Berlin-Schöneberg

Unser stationärer Jugendwohnverbund „Koburger Straße“ in Berlin-Schöneberg ist ein Zusammenschluss von zwei Jugendwohngemeinschaften und Betreutem Einzelwohnen mit einem gemeinsamen Ladentreffpunkt. Durch den Verbund wird ein intensiver Kontakt der Bewohner*innen untereinander und zu allen Betreuenden gesichert. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die aus verschiedenen Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können, werden hier auf dem Weg in ein möglichst selbstständiges Leben begleitet.

Informationen zum stationärer Jugendwohnverbund „Koburger Straße“.

Betreutes Jugendwohnen

Ihre Aufgaben

  • Sie begleiten Jugendliche und junge Erwachsene im Rahmen der stationären Hilfen nach §§ 30, 34, 35 und 41 SGB VIII
  • Sie wirken an der Ausgestaltung von Hilfezielen und -plänen mit und entwickeln zusammen mit den Klient*innen und Jugendämtern passende Hilfeinhalte.
  • Sie arbeiten mit den zuständigen Behörden zusammen, insbesondere Jugendämtern und Jobcentern
  • Sie dokumentieren den Verlauf der Hilfe im Zusammenwirken mit den Klient*innen.

 

Was wir voraussetzen:

  • Sie verfügen über eine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (Studienabschluss Dipl., B.A. oder M.A.) bzw. einen pädagogischen oder psychologischen
  • Abschluss, der in den stationären Hilfen als vergleichbar anerkannt ist.
  • Es fällt Ihnen leicht mit Menschen in Kontakt zu treten und Sie haben und wertschätzenden Blick auf Ihre Klient*innen.
  • Sie sind in der Einteilung ihrer Arbeitszeiten flexibel.
  • MS Office ist Ihnen geläufig.

 

Was wir uns wünschen

  • Sie haben bereits Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen gesammelt, gerne im Bereich der stationären Hilfen zur Erziehung nach dem SGB VIII wie z.B. im Betreuten Jugendwohnen, insbesondere in Verbindung mit den Themen Schule/Beruf, Tagesstruktur, Sozialraumorientierung.
  • Sie verfügen über Methoden für die Begleitung und Beratung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, gerne mit systemischer Ausrichtung.

 

Was Sie bei uns erwartet

  • Sie gehen einer sinnvollen und erfüllenden Aufgabe mit großen Gestaltungsspielräumen nach, bei der Sie Jugendliche und junge Volljährige unterstützen können.
  • Sie haben beste Aussichten auf eine Weiterbeschäftigung in unserem Träger nach dem Ende der Vertretungszeit.
  • Sie werden Teil eines berlinweit tätigen und bekannten Trägerverbunds, der einen guten Ruf genießt. Unsere Mitarbeiter*innen heben insbesondere unser offenes, unterstützendes undwertschätzendes Arbeitsklima hervor.
  • Sie erhalten eine TVL-nahe Vergütung, die mit unserem Betriebsrat abgestimmt wurde.
  • Sie können sich Ihre Arbeitszeiten nach dem Bedarf der Klient*innen weitestgehend frei und selbstbestimmt einteilen.
  • Wöchentliche Teamsitzungen und monatliche Supervision unterstützen Sie fachlich.
  • Unsere Koordination arbeitet Sie ein und steht Ihnen bei Fragen fachlich zur Seite.
  • Sie können sich intern fortbilden lassen, als Berufseinsteiger*in an unserem Qualifizierungsprogramm teilnehmen und erhalten Zuschüsse zu größeren Weiterbildungen.
  • Sie nehmen an Teamtagen sowie unserer Teamfahrt teil. Zusätzlich fördern wir kulturelle, sportliche oder soziale Gruppenaktivitäten.

 

 Ihre Bewerbung

Haben Sie Lust bekommen Teil unseres Teams zu werden?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 18.02.2018 unter Angabe des Stichworts „Sozpäd BJW Schöneberg“ gerne per Email an unten genannte Adresse.
(Sollten Sie eine postalische Bewerbung bevorzugen, so legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, sofern eine Rücksendung erwünscht ist.)

 

Der Träger

1979 fing alles an. Unter anderem mit einem Punkprojekt. Inzwischen ist Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH groß geworden und ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Wir sind anspruchsvolle Profis auf unserem Gebiet. Doch nach wie vor sind wir bunt, und wenn nötig auch mal laut und unbequem, wenn es um eine gute Entwicklung und die Rechte von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien geht. Echter Teamgeist ist uns wichtig.

Neben den Hilfen zur Erziehung engagieren wir uns berlinweit in der schulbezogenen Jugendhilfe, in der Kindertagesbetreuung sowie mit sozialräumlichen Angeboten.