Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (w/m/d) für Ambulante Erziehungshilfen mit Schwerpunkt Kinderschutz & Krisenclearing

Ab sofort bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine*n Sozialarbeiter*in (m/w/d) für eine Tätigkeit im Bereich der „Ambulanten Erziehungshilfen“ mit einem Schwerpunkt auf Krisenclearing sowie Einsätze im Kinderschutz.

Ambulante Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff SGB VIII sind Veränderungsmanagement mitten im Leben: Wir besuchen Kinder, Jugendliche und ihre Familien in ihrer jeweiligen Lebenswelt, nehmen ihre Ressourcen in den Blick und begleiten sie so durch schwierige Lebensphasen. In unseren Teams arbeiten sieben bzw. zehn erfahrene und engagierte Kolleg*innen, deren Arbeitsweise vom systemischen Ansatz und den Prinzipien der Sozialraumorientierung geprägt ist. mehr

 

Weitere Informationen zu unserer Arbeit in den Ambulanten Hilfen finden Sie hier.

Ihr*e Ansprechpartner*innen bei inhaltlichen Rückfragen:
Sabine Heitzmann, Tel. 030 / 6186722 oder Daniela Steingrüber, Tel. 030 / 7790799-0

 

Ambulante Hilfen Maedchengruppe

Wir suchen eine*n

Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (w/m/d) für Ambulante Erziehungshilfen mit Schwerpunkt Kinderschutz & Krisenclearing in Berlin – Kreuzberg und Neukölln

  • ab sofort bzw. zum nächst möglichen Zeitpunkt
  • in Teilzeit mit 20, 25 oder 30 Vertragsstunden / Woche

 

Ihre Aufgaben

  • Sie begleiten Kinder, Jugendliche und ihre Familien im Rahmen der ambulanten Hilfen nach §§ 18, 30 und 31 SGB VIII. Ein Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt auf der Zusammenarbeit mit Familien in Krisensituationen und im Gefährdungsbereich, beispielweise im Rahmen von Krisenclearings und der Arbeit im Kinderschutz.
  • Sie wirken an der Ausgestaltung von Hilfezielen und -plänen mit und entwickeln zusammen mit den Familien und Jugendämtern passende Hilfeinhalte.
  • Sie arbeiten mit unseren anderen Einrichtungen zusammen und vernetzen sich mit weiteren Institutionen, die für die Familien hilfreich bzw. zuständig sind, insbesondere dem Jugendamt, Schulen, regionalen Jugendfreizeiteinrichtungen u.a.
  • Sie dokumentieren den Verlauf der Hilfe und erstellen Tätigkeitsberichte und Arbeitskonzepte im Zusammenwirken mit den Familien
  • Bei Interesse und entsprechender Qualifikation können Sie im Umfang von sechs Wochenstunden Kurse im Rahmen des Programms „Kinder aus der Klemme“ umsetzen. Weitere Informationen dazu finden Sier hier.

 

Das bringen Sie mit

Was wir voraussetzen

  • Sie verfügen über eine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (w/m/d) mit Abschluss Dipl., B.A. oder M.A. bzw. einem Abschluss entsprechend der Qualifikationsvoraussetzungen für ambulante Hilfen des Berliner Senats nach dem BRVJug.
  • Sie haben bereits Erfahrungen in der Arbeit mit jungen Menschen und Familien im Gefährdungsbereich gesammelt und bleiben auch in krisenhaften Situationen souverän.
  • Sie arbeiten gerne im Co-Team, sind in der Einteilung Ihrer Arbeitszeiten flexibel und bereit auch regelmäßig am späten Nachmittag zu arbeiten.
  • Lediglich bei Interesse an der Durchführung von „Kinder aus der Klemme“ setzen wir eine mehrjährige Weiterbildung in Familientherapie oder als Kinder- und Jugendlichen- bzw. Erwachsenenpsychotherapeut*in voraus. Sie sollten zudem Interesse daran haben sich im Rahmen von Multifamilienarbeit weiterzuentwickeln.

Was wir uns wünschen

  • Sie haben besondere Kenntnisse als Insoweit erfahrenen Fachkraft nach § 8a SGB VGIII und haben Interesse, dies im Rahmen ihrer Tätigkeit trägerweit auszuüben.
  • Sie unterstützen Familien ressourcenorientiert und haben eine systemische Perspektive auf Familiensysteme.
  • Ihre Haltung ist geprägt von Wertschätzung und Offenheit gegenüber allen Familien und junge Menschen und Sie verstehen verschiedene Kulturen als Bereicherung unserer Gesellschaft.
  • Sie zeigen großes Verantwortungsbewusstsein, gute Reflexionsfähigkeit und persönliche Stabilität.
  • Sie verfügen über Organisationstalent und arbeiten selbständig und strukturiert.

Was Sie bei uns erwartet

  • Sie werden Teil eines berlinweit tätigen und bekannten Trägerverbunds, der einen guten Ruf genießt. Unsere Mitarbeiter*innen heben insbesondere unser offenes, unterstützendes und wertschätzendes Arbeitsklima hervor.
  • Sie arbeiten in einer etablierten Jugendhilfestation mit attraktivem Arbeitsumfeld und gestalten einen Arbeitsbereich mit vielfältigen Weiterentwicklungs- und Partizipationsmöglichkeiten.
  • Ihre Vergütung richtet sich nach dem gemeinsam mit dem Betriebsrat vereinbarten, verbindlichen Gehaltssystem. Zusätzlich erhalten Sie einen Fahrtkostenzuschuss (z.B. zum BVG-Ticket) für arbeitsbedingte Fahrten.
  • Sie können sich Ihre Arbeitszeiten nach dem Bedarf der Klient*innen weitestgehend frei und selbstbestimmt einteilen.
  • Sie werden intensiv eingearbeitet und erhalten wöchentliche Teamsitzungen, monatliche Supervision und unser Koordinator unterstützt Sie fachlich.
  • Sie können sich intern fortbilden lassen und erhalten Zuschüsse zu Weiterbildungen.
  • Es ist unsere Verantwortung, dass unsere Angebote sichere Orte für junge Menschen sind. Deshalb entwickeln wir kontinuierlich ein Schutzkonzept sowie ein sexualpädagogisches Konzept. In Teams reflektieren wir transparent, wertschätzend und fehlerfreundlich unsere Handlungsmöglichkeiten.

Unsere weiteren Arbeitgeberleistungen finden Sie hier.

 

 

Bewerbung

Möchten Sie Teil unseres Teams werden?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 01.03.2020 unter Angabe des Stichworts „Sozpäd. AH Krise“.

Bitte senden Sie folgende Unterlagen an unser Team ‚Mitarbeit‘:
Jugendwohnen im Kiez, Hobrechtstraße 55, 12047 Berlin, bewerbung@jugendwohnen-berlin.de

  • ein Anschreiben aus dem hervorgeht, weshalb sie sich bewerben,
  • einen tabellarischen Lebenslauf,
  • Ihr Abschlusszeugnis bzw. Ihre staatliche Anerkennung sowie
  • nach Möglichkeit Arbeitszeugnisse bzw. Praxisnachweise

Ihr*e Ansprechpartner*innen bei inhaltlichen Rückfragen:
Sabine Heitzmann, Tel. 030 / 6186722 oder Daniela Steingrüber, Tel. 030 / 7790799-0

(Bewerbung gerne per E-Mail oder alternativ postalisch mit beigelegtem frankiertem Rückumschlag, sofern eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird.)

Unsere Datenschutzerklärung zu Ihrer Bewerbung finden Sie hier.