Erzieher*in (w/m/d) Jugendhilfe therapeutische Wohngemeinschaft

Ab 01.09.2021 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine*n Erzieher*in (w/m/d) für die traumaspezifische therapeutische Wohngruppe „SOMIT“ in Berlin – Neukölln (Ortsteil Rudow). Die Wohngruppe bietet Jugendlichen im Alter zwischen 15 bis 21 Jahren, die unter Traumafolgen und/oder weiteren psychischen Störungen leiden, ein Wohn-, Betreuungs- und Therapieangebot. Ziele sind die Stabilisierung und Gesundung, Nachreifung und Nachsozialisierung sowie eine beginnende Integration der traumatisierenden Erfahrung(en) und soweit möglich einer Verselbständigung der jungen Menschen. Das interdisziplinäre Team setzt sich aus therapeutischer Fachleitung, Traumtherapeut*in, Sozialarbeiter*in und fünf Erzieher*innen zusammen. mehr

 

Weitere Informationen zur Einrichtung finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner*in bei inhaltlichen Rückfragen:

Bereichsleitung Lisa Zellmer, Tel. 030 / 747739-65 bzw. zellmer@jugendwohnen-berlin.de,

Fachleitung Constanze Lerch 01520/9342520 oder lerch@jugendwohnen-berlin.de

Trauma-Therapeutische-WG-Gemini

Wir suchen eine*n

Erzieher*in (w/m/d) Jugendhilfe therapeutische Wohngemeinschaft

  • ab 01.09.2021 oder später
  • in Festanstellung mit mind. 32 W.Std.

 

Ihre Aufgaben

  • Sie sind verantwortlich für die pädagogische Betreuung der Jugendlichen und die Unterstützung der therapeutischen Arbeit, u.a. durch Einzel- und Gruppengespräche, Krisenintervention, die Vorbereitung und Teilnahme an Hilfekonferenzen sowie der Organisation des Alltags der Gruppe.
  • Sie unterstützen bei der Entwicklung einer angemessenen Schul- und Berufsperspektive und der weiteren notwendigen Schritte der Verselbstständigung.
  • Sie arbeiten mit Eltern sowie zuständigen Behörden zusammen, insbesondere Jugendämtern, Schulen und anderen Institutionen.
  • Sie erstellen Entwicklungsberichte und Arbeitsdokumentationen.

 

Ihr Profil

  • Sie verfügen über einen Berufsabschluss als staatlich anerkannte*r Erzieher*in (w/m/d) bzw. eine vergleichbare Berufsausbildung.
  • Sie sind dazu bereit im 24h-Schichtbetrieb zu arbeiten.
  • Sie arbeiten gerne im Team und betrachten das gemeinsame abgestimmte Arbeiten als Bereicherung
  • Sie bringen Erfahrungen in den stationären Hilfen zur Erziehung nach dem SGB VIII mit, gerne im Bereich „Therapeutische Wohngruppen“ (TWG)
  • Sie sind bereit, sich selbstständig fachspezifisches Wissen z.B. zu psycihatrischen Störungsbildern anzueignen und sich in das Arbeitsfeld TWG einzuarbeiten.
  • Es fällt Ihnen leicht sich aktiv in die Beziehung mit psychisch stark belasteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen einzubringen und dabei ihre eigenen Persönlichkeitsanteile zu reflektieren.

Was Sie von uns erwarten können

  • Vergütung: Ihre monatliche Vergütung richtet sich nach unserem hausinternen Gehaltssystem, das sich an der Entgelttabelle TVL des Landes Berlin orientiert
  • Arbeitszeiten: In Absprache mit dem Team können Sie weitestgehend selbst bestimmen wann sie arbeiten möchten
  • Kollegiale Aktivitäten: Teamtage, Feiern und originelle Aktionen gehören zur Juwo-Kultur
  • Gesundheitsförderung & Sport: wir bezuschussen diverse Angebote, z.B. eine Mitgliedschaft im Urban Sports Club
  • Entwicklung: regelmäßige externe Team- und Fallsupervision, Weiterbildungen und Qualifikationen werden bei uns gefördert
  • Wertschätzung: Mitarbeiter*innen heben insbesondere unser offenes und unterstützendes Arbeitsklima hervor

Unsere weiteren Arbeitgeberleistungen finden Sie hier.

 

Bewerbung

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung per Mail unter dem Stichwort „Erz. TWG SOMIT“ bis zum 22.08.2021 an bewerbung@jugendwohnen-berlin.de.

Neben einem Lebenslauf, Zeugnissen und Nachweisen ist uns Ihr Motivationsschreiben besonders wichtig! Erzählen Sie uns, wer Sie sind und was Sie antreibt. Wir wollen Sie wirklich kennenlernen!

 

Ihre Ansprechpartnerin bei inhaltlichen Rückfragen:

Bereichsleitung Lisa Zellmer, Tel. 030 / 747739-65 bzw. zellmer@jugendwohnen-berlin.de,

Fachleitung Constanze Lerch 01520/9342520 oder lerch@jugendwohnen-berlin.de

 

Unser Schutzkonzept: Es ist unsere Verantwortung, dass unsere Angebote sichere Orte für junge Menschen sind. Deshalb entwickeln wir kontinuierlich ein Schutzkonzept sowie ein sexualpädagogisches Konzept. In Teams reflektieren wir transparent, wertschätzend und fehlerfreundlich unsere Handlungsmöglichkeiten.

 

Unsere Datenschutzerklärung zu Ihrer Bewerbung finden Sie hier.