Corona-Pandemie: Wir sind weiter für die Kinder, Jugendlichen und Familien da!

Stand: 15.03.2021

Wir nehmen auch weiterhin Kinder und Jugendliche in unseren Ambulanten Hilfen, den sozialen Gruppen, sowie den teilstationären und stationären Einrichtungen auf.

Unter Beachtung der aktuellen Hygieneregeln und Kontaktbeschränkungen führen wir unsere ambulanten, teilstationären und stationären Angebote durch. Die ambulanten Angebote werden ergänzt durch Einzelgespräche (Videochat, Walk and Talk bzw. vor Ort), telefonische Beratung und aufsuchende Einzelkontakte unter Beachtung der aktuell geltenden Sicherheitsregeln. Die Kontaktdaten finden sie unter dem jeweiligen Angebot bzw. der Einrichtung auf unserer Website.

+++ Auch in der „Corona-Zeit“: Wir stellen weiter ein und freuen uns auf Ihre Bewerbung! +++


Archiv

Jugendwohnen im Kiez trifft Vorsorge zum Schutz betreuter Kinder, Jugendlicher und Familien sowie Mitarbeiter*innen vor Corona (SARS-CoV-2)

Stand: 17.03.2020

Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen in Stationären und Teilstationären Hilfen ist ebenso gesichert wie die Angebote der Ambulanten Hilfen für Familien. Auch für Mitarbeiter*innen ändert sich vorerst nichts, vorsorglich erweitert Jugendwohnen im Kiez die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten.

Jugendwohnen stellt sich mit Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeitenden und Notfallplänen zur Aufrechterhaltung der Angebote ein. Sollte es zu Personalengpässen in Einrichtungen mit 24-h-Diensten kommen, greifen Vertretungspläne.

Berlinweit schließen ab Dienstag Kitas und Schulen. Juwo – Kita gGmbH wird in ihren Einrichtungen eine Notfallversorgung für Kinder von Eltern aus Gesundheitsversorgung, Sicherheitssystemen, Einrichtungen der sozialen Daseinsfürsorge, Energie- und Lebensmittelversorgung aufrechterhalten. Um Kostenübernahmen für Hilfen zur Erziehung zu sichern, ist man im engen Austausch mit den Jugendämtern.

Die Hygienestandards an allen Standorten wurden erhöht. Alle Jugendhilfestationen und Einrichtungen sind mit Desinfektionsmitteln ausgestattet. Da diese seit Wochen ausverkauft sind, haben Mitarbeiter*innen in einer gemeinsamen Aktion Desinfektionsmittel nach Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hergestellt und abgefüllt.

Covid-19

 

Aktuelle Informationen zu unseren Einrichtungen und Angeboten

Stand: 15.04.2021

Angebote an Schulen

Die Grundstufe 1-6 wird im Wechselmodell (Digitaler Distanzunterricht und Präsenzzeiten) unterrichtet. Ab 19.04.2021 kommen Klassenstufen 7-9 zurück in das Wechselmodell. Die Präsenz in Schule ist weiterhin nicht verpflichtend. Für die Präsenz in Schule ist aber ein Test (2xwöchentlich) erforderlich. Unsere Kolleg*innen der Schulsozialarbeit, Ganztagsbetreuung und Schulstationen sind an den Schulen vor Ort. Termine für Beratung und Gespräche sollten im Vorfeld telefonisch vereinbart werden. Kontakte und Informationen finden Sie auf der jeweiligen Projektseite unter Jugendhilfe – Schule.

www.jugendwohnen-berlin.de/jugendhilfe-schulen

Kitas

Seit dem 08.04.2021 sind die Kitas wieder geschlossen. Es stehen in unseren Kitas nur Plätze in der Notbetreuung zur Verfügung. Wenn in den Familien ein außerordentlicher und dringlicher Betreuungsbedarf vorliegt, haben folgende Zielgruppen Anspruch darauf: Mindestens ein Elternteil muss in einem systemrelevanten Bereich beruflich tätig sein. Ebenfalls die Notbetreuung in Anspruch nehmen können Eltern von Vorschulkindern, Alleinerziehende sowie Eltern, bei deren Kindern aus besonders dringenden pädagogischen Gründen eine Betreuung erforderlich ist. Dies ist bei Kindern mit sonderpädagogischen Förderbedarf, Kindern mit einem Sprachförderbedarf sowie bei Kinderschutzfällen der Fall.

Für die Inanspruchnahme der Notbetreuung füllen Sie bitte den Antrag aus und reichen diesen bei der Kitaleitung ein:

Antrag auf Inanspruchnahme der Notbetreuung in Kitas

Familienzentren

Derzeit finden in den Familienzentren keine Präsenkurse statt. Angebote wie Gartennutzung, Kleiderkammer und Besuch eines Familienzentrums sind mit einer Begrenzung der Personenzahl (1 Haushalt) sowie unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen umsetzbar. Zum Stand der aktuellen Angebote informieren Sie sich bitte auf der Webseite des jeweiligen Familienzentrums oder fragen telefonisch an.


Stand: 15.03.2021

Angebote an Schulen

Die Schulen haben Präsenzzeiten in unerschiedlicher Angebotsform aufgrund individueller Hygienekonzepte. Unsere Kolleg*innen der Schulsozialarbeit, Ganztagsbetreuung und Schulstationen sind an den Schulen vor Ort. Termine für Beratung und Gespräche sollten im Vorfeld telefonisch vereinbart werden. Kontakte und Informationen finden Sie auf der jeweiligen Projektseite unter Jugendhilfe – Schule.

www.jugendwohnen-berlin.de/jugendhilfe-schulen

Kitas

Seit 9. März arbeiten unsere Kitas im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Die Betreuung findet weiterhin unter besonderen Bedingungen statt, so werden möglichst stabile Gruppenstrukturen gewährleistet. Ggf. werden Öffnungszeiten angepasst. Jede Kita verfügt über ein Hygienekonzept mit Hygiene- und Abstandsregeln für die Übergaben der Kinder, für den Kitaalltag und Hygienestandards in der Einrichtung.

Familienzentren

Die Familienzentren öffnen schrittweise ihre Türen. Derzeit finden noch keine Präsenkurse statt. Angebote wie Gartennutzung, Kleiderkammer und Besuch eines Familienzentrums sind mit einer Begrenzung der Personenzahl (2 Haushalte) sowie unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen umsetzbar. Zum Stand der aktuellen Angebote informieren Sie sich bitte auf der Webseite des jeweiligen Familienzentrums oder fragen telefonisch an.

 


Stand: 5.01.2021

Unsere Mitarbeiter*innen sind telefonisch oder per Mail für die Kinder, Jugendlichen und Familien zu erreichen und bleiben weiterhin beratend und unterstützend tätig.

Kitas

Ab dem 16.12.2020 stehen in unseren Kitas nur Plätze in der individuellen Notbetreuung zur Verfügung.

Im Schreiben der Senatsverwaltung bezüglich des zweiten Lockdowns werden die Eltern, „eindringlich aufgefordert, ihre Kinder in dieser Phase zuhause zu lassen bzw. ein Angebot nur im Falle eines außerordentlich dringlichen Betreuungsbedarfs in Anspruch zu nehmen. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Eindämmung der Pandemie.“

Das bedeutet, nur wenn Sie keine andere Möglichkeit haben, steht Ihnen ab dem 16.12.2020 ein Platz in der Notbetreuung zur Verfügung. Die Schließzeit an Weihnachten bis Sylvester bleibt wie angekündigt.

Wir bitten Sie dabei auch, mit unseren Mitarbeiter*innen solidarisch zu sein, die ebenfalls ihre Kinder zu Hause betreuen müssen und sich über die Aufrechterhaltung der Betreuung einer vermehrten Ansteckungsgefahr aussetzen.

Familienzentren

Die Familienzentren sind ab dem 16.12.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Es finden aber Telefon- und Mailberatungen statt:

Angebote an Schulen

Berliner Schulen sind für die Notbetreuung geöffnet. Die Schulsozialarbeit ist punktuell in der Schule ansprechbar und begleitet das digitale Lernen mit verschiedenen angepassten Angeboten. Eltern, Schüler*innen und Lehrkräfte sind mit uns im Kontakt. Unsere sozialpädagogischen Fachkräfte erreichen Sie über Telefon und Mail. Die Kontaktangaben finden Sie auf den jeweiligen Projektseiten hier.

 


Archiv

Stand: 16.10.2020

Familienzentren

Die Familienzentren öffnen schrittweise ihre Türen. Wir achten dabei auf eine Begrenzung der Personenzahl sowie auf die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen. Zum Stand der aktuellen Angebote informieren Sie sich bitte auf der Webseite des jeweiligen Familienzentrums oder fragen telefonisch an.

Angebote an Schulen

Die Schulen haben Präsenzzeiten in unerschiedlicher Angebotsform aufgrund individueller Hygienekonzepte. Unsere Kolleg*innen der Schulsozialarbeit, Ganztagsbetreuung und Schulstationen sind an den Schulen vor Ort. Termine für Beratung und Gespräche sollten im Vorfeld telefonisch vereinbart werden. Kontakte und Informationen finden Sie auf der jeweiligen Projektseite unter Jugendhilfe – Schule.

www.jugendwohnen-berlin.de/jugendhilfe-schulen

Kitas

Seit 22. Juni können bereits wieder alle Kinder in unseren Kitas in vollem Betreuungsumfang betreut werden. Die Betreuung findet weiterhin unter besonderen Bedingungen statt, so werden möglichst stabile Gruppenstrukturen gewährleistet. Jede Kita verfügt über ein Hygienekonzept mit Hygiene- und Abstandsregeln für die Übergaben der Kinder, für den Kitaalltag und Hygienestandards in der Einrichtung.“

 

Stand: 16.06.2020

Familienzentren

Die Familienzentren öffnen schrittweise ihre Türen. Wir achten dabei auf eine Begrenzung der Personenzahl sowie auf die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen. Zum Stand der aktuellen Angebote informieren Sie sich bitte auf der Webseite des jeweiligen Familienzentrums oder fragen telefonisch an.

Angebote an Schulen

Die Schulen befinden sich im Teilöffnungsprozess. Sie haben Präsenzzeiten in unerschiedlicher Angebotsform aufgrund individueller Hygienekonzepte. Unsere Kolleg*innen der Schulsozialarbeit, Ganztagsbetreuung und Schulstationen sind an den Schulen vor Ort. Termine für Beratung und Gespräche sollten im Vorfeld telefonisch vereinbart werden. Kontakte und Informationenfinden Sie auf der jeweiligen Projektseite unter Jugendhilfe – Schule.

www.jugendwohnen-berlin.de/jugendhilfe-schulen

Kitas

Seit 15. Juni können bereits wieder alle Kinder in unseren Kitas betreut werden, spätestens ab 22. Juni in vollem Betreuungsumfang. Die Betreuung findet weiterhin unter besonderen Bedingungen statt, so werden möglichst stabile Gruppenstrukturen gewährleistet. Jede Kita verfügt über ein Hygienekonzept mit Hygiene- und Abstandsregeln für die Übergaben der Kinder, für den Kitaalltag und Hygienestandards in der Einrichtung.“

Folgende Einrichtungen und Angebote sind bis auf Weiteres geschlossen

Stand: 24.03.2020

Unsere Mitarbeiter*innen sind telefonisch oder per Mail für die Kinder, Jugendlichen und Familien zu erreichen und bleiben weiterhin beratend und unterstützend tätig.

Familienzentren

  • FaNN – Familienhaus Neukölln Nord
  • Familienzentrum Lasiuszeile (Spandau)
  • Familienzentrum Adalbertstraße (Kreuzberg)

Die Familienzentren sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Es finden aber Telefon- und Mailberatungen statt:

Kitas

  • Kita Lasiuszeile (Spandau)
  • Kita am Friedrichshain (Friedrichshain)
  • Kita Bethaniendamm (Kreuzberg)
  • Stadtteil-Kita Blücherstr. (Kreuzbetrg)
  • Kita Spreefeld (Mitte)
  • Stadtteil-Kita High-Deck (Neukölln)

Ausnahme: Kitas sind für systemrelevante Personen (Gesundheitsversorgung, Sicherheitssysteme, Einrichtungen der sozialen Daseinsfürsorge, Energie- und Lebensmittelversorgung) im Notdienst geöffnet.

An Schulen

  • Ganztagsbetreuung Sekundar- und Grundstufe
  • Schulsozialarbeit
  • Schulstationen
  • Sozialpädagogische Arbeit im Ganztag

Ausnahme: An Schulen ist für Kinder systemrelevanter Personen (Gesundheitsversorgung, Sicherheitssysteme, Einrichtungen der sozialen Daseinsfürsorge, Energie- und Lebensmittelversorgung) ein Notdienst von 6-18:00 Uhr eingerichtet.

Präventionsprojekte

  • Mobile Jugendsozialarbeit Tiergarten Süd

 

Jugendwohnen im Kiez behält die aktuellen Entwicklungen im Land Berlin im Blick und passt den ´Betrieb´ des Trägers tagesaktuell den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) an.