Corona-Pandemie: Wir sind weiter für die Kinder, Jugendlichen und Familien da!

Stand: 06.04.2020

Wir nehmen auch weiterhin Kinder und Jugendliche in unseren Ambulanten Hilfen, den sozialen Gruppen, sowie den teilstationären und stationären Einrichtungen auf.

Die stationären Einrichtungen für Kinder werden tagsüber durch Erzieher*innen aus dem Kita- und Schulbereich bei der schulischen Förderung und in der Freizeitgestaltung unterstützt.

Aufgrund der aktuellen Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen finden ambulante Angebote und Gruppentreffen zurzeit online statt. Ergänzt werden diese durch Einzelgespräche (Videochat, Walk and Talk bzw. vor Ort), telefonische Beratung und im Einzelfall, insbesondere im Kinderschutz auch als aufsuchende Einzelkontakte unter Beachtung der aktuell geltenden Sicherheitsregeln. Die Kontaktdaten finden sie unter dem jeweiligen Angebot bzw. der Einrichtung auf unserer Website.

+++ Auch in der „Corona-Zeit“: Wir stellen weiter ein und freuen uns auf Ihre Bewerbung! +++

 

Jugendwohnen im Kiez trifft Vorsorge zum Schutz betreuter Kinder, Jugendlicher und Familien sowie Mitarbeiter*innen vor Corona (SARS-CoV-2)

Stand: 17.03.2020

Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen in Stationären und Teilstationären Hilfen ist ebenso gesichert wie die Angebote der Ambulanten Hilfen für Familien. Auch für Mitarbeiter*innen ändert sich vorerst nichts, vorsorglich erweitert Jugendwohnen im Kiez die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten.

Jugendwohnen stellt sich mit Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeitenden und Notfallplänen zur Aufrechterhaltung der Angebote ein. Sollte es zu Personalengpässen in Einrichtungen mit 24-h-Diensten kommen, greifen Vertretungspläne.

Berlinweit schließen ab Dienstag Kitas und Schulen. Juwo – Kita gGmbH wird in ihren Einrichtungen eine Notfallversorgung für Kinder von Eltern aus Gesundheitsversorgung, Sicherheitssystemen, Einrichtungen der sozialen Daseinsfürsorge, Energie- und Lebensmittelversorgung aufrechterhalten. Um Kostenübernahmen für Hilfen zur Erziehung zu sichern, ist man im engen Austausch mit den Jugendämtern.

Die Hygienestandards an allen Standorten wurden erhöht. Alle Jugendhilfestationen und Einrichtungen sind mit Desinfektionsmitteln ausgestattet. Da diese seit Wochen ausverkauft sind, haben Mitarbeiter*innen in einer gemeinsamen Aktion Desinfektionsmittel nach Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hergestellt und abgefüllt.

Covid-19

 

Aktuelle Informationen zu unseren Einrichtungen und Angeboten

Stand: 16.06.2020

Familienzentren

Die Familienzentren öffnen schrittweise ihre Türen. Wir achten dabei auf eine Begrenzung der Personenzahl sowie auf die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen. Zum Stand der aktuellen Angebote informieren Sie sich bitte auf der Webseite des jeweiligen Familienzentrums oder fragen telefonisch an.

Angebote an Schulen

Die Schulen befinden sich im Teilöffnungsprozess. Sie haben Präsenzzeiten in unerschiedlicher Angebotsform aufgrund individueller Hygienekonzepte. Unsere Kolleg*innen der Schulsozialarbeit, Ganztagsbetreuung und Schulstationen sind an den Schulen vor Ort. Termine für Beratung und Gespräche sollten im Vorfeld telefonisch vereinbart werden. Kontakte und Informationenfinden Sie auf der jeweiligen Projektseite unter Jugendhilfe – Schule.

www.jugendwohnen-berlin.de/jugendhilfe-schulen

Kitas

Seit 15. Juni können bereits wieder alle Kinder in unseren Kitas betreut werden, spätestens ab 22. Juni in vollem Betreuungsumfang. Die Betreuung findet weiterhin unter besonderen Bedingungen statt, so werden möglichst stabile Gruppenstrukturen gewährleistet. Jede Kita verfügt über ein Hygienekonzept mit Hygiene- und Abstandsregeln für die Übergaben der Kinder, für den Kitaalltag und Hygienestandards in der Einrichtung.“

 

Folgende Einrichtungen und Angebote sind bis auf Weiteres geschlossen

Stand: 24.03.2020

Unsere Mitarbeiter*innen sind telefonisch oder per Mail für die Kinder, Jugendlichen und Familien zu erreichen und bleiben weiterhin beratend und unterstützend tätig.

Familienzentren

  • FaNN – Familienhaus Neukölln Nord
  • Familienzentrum Lasiuszeile (Spandau)
  • Familienzentrum Adalbertstraße (Kreuzberg)

Die Familienzentren sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Es finden aber Telefon- und Mailberatungen statt:

Kitas

  • Kita Lasiuszeile (Spandau)
  • Kita am Friedrichshain (Friedrichshain)
  • Kita Bethaniendamm (Kreuzberg)
  • Stadtteil-Kita Blücherstr. (Kreuzbetrg)
  • Kita Spreefeld (Mitte)
  • Stadtteil-Kita High-Deck (Neukölln)

Ausnahme: Kitas sind für systemrelevante Personen (Gesundheitsversorgung, Sicherheitssysteme, Einrichtungen der sozialen Daseinsfürsorge, Energie- und Lebensmittelversorgung) im Notdienst geöffnet.

An Schulen

  • Ganztagsbetreuung Sekundar- und Grundstufe
  • Schulsozialarbeit
  • Schulstationen
  • Sozialpädagogische Arbeit im Ganztag

Ausnahme: An Schulen ist für Kinder systemrelevanter Personen (Gesundheitsversorgung, Sicherheitssysteme, Einrichtungen der sozialen Daseinsfürsorge, Energie- und Lebensmittelversorgung) ein Notdienst von 6-18:00 Uhr eingerichtet.

Präventionsprojekte

  • Mobile Jugendsozialarbeit Tiergarten Süd

 

Jugendwohnen im Kiez behält die aktuellen Entwicklungen im Land Berlin im Blick und passt den ´Betrieb´ des Trägers tagesaktuell den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) an.