Einladung zum Fach-und Pressegespräch „Interkulturelle Moderation"

19. Juni 2008

 

Bilanz und Perspektiven des Konzeptes „Interkulturelle Moderation an vier Schulen in Neukölln-Nordost (Rütli-Schule, Heinrich-Heine-Schule, Franz-Schubert-Schule  und Rixdorfer Schule)
 
Bei mehr als 80% SchülerInnen nicht-deutscher Herkunft an den Schulen in Neukölln-Nordost stellen das Gelingen eines interkulturellen Dialogs und das Erreichen und Einbeziehen der Eltern entscheidende Voraussetzungen für den Schulerfolg der Kinder und für ein konstruktives Miteinander an den Bildungseinrichtungen und im Quartier dar.
 
Bereits vor Veröffentlichung des „Rütli-Briefes“ im März 2006 startete das Projekt „Interkulturelle Moderation“ mit muttersprachlich arabischen, türkischen und serbokroatischen SozialpädagogInnen. Inzwischen sind wir mit acht MitarbeiterInnen an vier Schulen tätig. Nach zwei Jahren wollen wir jetzt eine Bilanz ziehen und die weitere Perspektive des Konzeptes diskutieren.
 
Dazu laden wir Sie ganz herzlich zu einem Fach- und Pressegespräch ein:
 

 
Programm

 

 
 
Für Gespräche und Interviews stehen Ihnen neben Eltern, Lehrern und Fachkräften auch   

 

 

zur Verfügung.

 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten zur besseren Vorbereitung der Veranstaltung um eine Rück-E-Mail an pachali@jugendwohnen-berlin.de

 

 

Zugehörige Downloads

Impressum
Intern |
Sitemap |
Suche |