Koordinierende/r Sozialarbeiter*in im Betreuten Jugendwohnen (umA) in Berlin-Tempelhof

Wir suchen eine/n

Koordinierende/r Sozialarbeiter*in im Betreuten Jugendwohnen

  • ab sofort bzw. zum nächst möglichen Zeitpunkt (spätestens jedoch zum 01.12.2017)
  • in Vollzeit mit einem Leitungsanteil von 20 Wochenstunden, darüber hinaus sozialpädagogische Betreuungstätigkeiten in den Wohngemeinschaften


In unseren stationären Jugendwohngemeinschaften in Berlin-Tempelhof werden minderjährige unbegleitete junge Ausländer (umA) im Rahmen der stationären Jugendhilfe nach dem SGB VIII teilzeit-betreut. Die Wohngemeinschaften befinden sich in Wohnungen mit gemeinschaftlichen Koch- und Essbereichen, in denen z.Zt. sieben Jugendliche in jeweils eigenen Zimmern Platz finden. Das Betreuungsbüro wird wochentags besetzt.

Die Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH ist ein 1998 gegründeter, anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Neben den Hilfen zur Erziehung und der schulbezogenen Jugendhilfe engagiert sich der Träger mit sozialräumlichen Angeboten im Bereich der Gemeinwesenarbeit und der Kindertagesbetreuung.

Was Sie bei uns erwartet:

  • Sie gehen einer sinnvollen, erfüllenden und abwechslungsreichen Aufgabe nach, bei der Sie insbesondere geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene unterstützen können.
  • Sie bekommen die Möglichkeit ihren Arbeitsbereich auszubauen.
  • Sie erhalten eine TVL-nahe Vergütung, die mit unserem Betriebsrat abgestimmt wurde. Gelegentliche Dienste außerhalb der regulären Arbeitszeit werden gesondert vergütet.
  • Regelmäßige Teamsitzungen, Supervision und Regionalleitung unterstützen Sie fachlich.
  • Sie werden eingearbeitet haben bei Fragen Ansprechpartner an Ihrer Seite.
  • Sie können sich intern fortbilden lassen und erhalten Zuschüsse zu Weiterbildungen.
  • Wir fördern kulturelle, sportliche oder soziale Gruppenaktivitäten und Sie nehmen an Teamtagen und unserer Teamfahrt teil.
  • Sie werden Teil eines berlinweit tätigen und bekannten Trägerverbunds, der von seinen Mitarbeiter*innen für sein offenes und wertschätzendes Arbeitsklima gelobt wird.


Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Sie koordinieren sowohl fachlich als auch organisatorisch eine stationäre Einrichtung mit mehreren Wohneinheiten, moderieren Teamsitzungen und beraten die Fachkräfte fachlich vor Ort, u.a. hinsichtlich der Hilfeplanungsprozesse und Dokumentation.
  • Sie vertreten Ihren Bereich gegenüber Fachbehörden und Kooperationspartnern und nehmen an Fachgremien teil.
  • Gemeinsam mit der Regionalleitung bauen Sie weitere Angebote des Betreuten Jugendwohnens im Bezirk auf.
  • Sie unterstützen, beraten und betreuen geflüchtete Jugendliche pädagogisch im Rahmen der stationären Hilfen nach dem SGB VIII (§§34, 35 und 41), u.a. begleiten Sie bei alltäglichen, schulischen Anforderungen bzw. bei beruflichen Ausbildungsmaßnahmen, bieten Hilfestellung beim Kontakt mit der Herkunftsfamilie und unterstützen bei psychischen Belastungen und im Bedarfsfall bei der Suche nach therapeutischer Hilfe.
  • Sie arbeiten mit den zuständigen Institutionen zusammen, v.a. Jugendämtern, Vormündern/Amtsvormundschaften und aufenthaltsrechtlich relevanter Stellen.


Wir setzen voraus:

  • Sie verfügen über eine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (Studienabschluss Diplom, B.A. oder M.A. bzw. einen vergleichbaren Hochschulabschluss).
  • Sie greifen auf mehrjährige einschlägige Erfahrungen in der stationären Jugendhilfe nach dem SGB VIII zurück.
  • Sie sind auch außerhalb der regulären Arbeitszeit (werktags Mo-Fr) telefonisch erreichbar und arbeiten vereinzelt in Not- bzw. Krisenfällen auch am Wochenende.
  • Sie verfügen über gute kommunikative Fähigkeiten insbesondere in der Zusammenarbeit mit Teams, dem öffentlichen Trägern und anderen Partnern.
  • Administrativen Kompetenzen und Kenntnisse in MS Office sind für sie selbstverständlich.


Wir wünschen uns:

  • Sie haben Erfahrungen in der Koordination bzw. Leitung von Teams gesammelt.
  • Interkulturelle Kompetenz ist für Sie nicht nur ein Begriff, sondern spiegelt sich auch in Ihrer Haltung und Umgangsweise.
  • Krisenintervention und Clearing sind für Sie vertraute Herausforderungen.
  • Sie haben eine hohe Motivation für die Tätigkeit in der Arbeit mit geflüchteten und teilweise traumatisierten Jugendlichen und verfügen über ausländer- und asylrechtliche Kenntnisse.


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 29.10.2017 gerne per Email unter Angabe des Stichworts „KO UMA-WG Tempelhof“ an unten genannte Adresse.
(Sollten Sie eine postalische Bewerbung bevorzugen, so legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei, sofern eine Rücksendung erwünscht ist.)

Jugendwohnen im Kiez – Jugendhilfe gGmbH
Mischa Straßner
Leitung Personalentwicklung
Hobrechtstr. 55, 12047 Berlin
Tel.: 030 – 74756-400


bewerbung@jugendwohnen-berlin.de



Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Impressum
Intern |
Sitemap |
Suche |