Stadtteil-Kita High-Deck

Die Stadtteil-Kita High-Deck wurde im Januar 2017 in Berlin-Neukölln am Michael-Bohnen-Ring 18 eröffnet. Damit stehen in der High-Deck-Siedlung 120 Kitaplätze für Kinder von 1 bis 6 Jahren zur Verfügung – davon 42 Plätze für Kinder unter 3 Jahren.

Der 880 m² große Kita-Neubau liegt direkt an der öffentlichen Grünanlage des Heidekampgrabens und verfügt über einen eigenen Garten mit verschiedenen Lern- und Erfahrungsräumen für die unterschiedlichen Interessen der Kinder.

In der Kita spiegelt sich die ganze Vielfalt des Kiezes wider. So versteht sich die Kita als ein Ort der Begegnung für die Familien im Kiez und des Von- und Miteinander-Lernens. Außerhalb der Kita-Öffnungszeiten stärkt der integrierte Begegnungsraum mit Bildungsangeboten für Familien und Gruppenangeboten für Grundschulkinder die Vernetzung im Quartier.

 

 

Die Kita
Bewegungsraum
Forschen

 

 

Konzeptionelle Ausrichtung
Die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit sind neben dem Berliner Bildungsprogramm das Konzept der Offenen Arbeit und der Early-Excellence-Ansatz. Die Ziele dieses Ansatzes – Kinder fördern, Familien stärken und Netzwerke aufbauen – bestimmen als Leitgedanken unser Handeln in der Kita.

Besondere Schwerpunkte der Kita sind: 

  • Erziehungspartnerschaft mit den Eltern 
  • Inklusion und Wertschätzung eines jeden Menschen
  • soziales Lernen und soziales Miteinander
  • Förderung der Sprachentwicklung, u. a. durch Musik und Theaterspiel
  • Gesundheitsförderung durch Bewegung und Ernährungsbildung
  • frühe Bildung, insbesondere im Bereich Natur – Umwelt – Technik
  • Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung
  • gelingende Übergänge, u. a. von zu Hause in die Kita und von der Kita in die Schule


Eltern
Die Kooperation mit den Familien ist uns sehr wichtig, denn wir sehen Eltern als Experten für ihre Kinder und als wichtigste Partner in der Bildungs- und Erziehungsarbeit.

Dafür bieten wir:

  • regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • thematische Elternabende
  • Beratungsangebote, z. B. zu besonderen Fördermöglichkeiten der Kinder oder zu Unterstützungsmöglichkeiten in besonderen Lebenslagen der Familien
  • gemeinsame Feste
  • viele Möglichkeiten der Mitgestaltung des Kitalebens
  • aktive Beteiligung im Rahmen der Elternvertretung
  • Elterncafé


Team
Das engagierte Team besteht aus weiblichen und männlichen pädagogischen Fachkräften und Hauswirtschaftskräften. Die pädagogischen Fachkräfte verfügen über ein buntes Profil und vielfältige Erfahrungen im pädagogischen Bereich.
Jedes Kind hat eine/n Bezugserzieher/in und wird auf seinem Bildungsweg individuell begleitet.

Räume
Die jüngeren Kinder im Alter bis ca. 3 Jahren werden im Nestbereich betreut. Den Kindern stehen 3 Räume als „geschützte Zonen“, aber auch 2 Gemeinschaftsräume zur Verfügung.
Für die Kinder ab ca. 3 Jahren wird ein offenes Bildungskonzept umgesetzt, das vielfältige Bildungserfahrungen ermöglicht und Selbstwirksamkeit erlebbar macht.

Die Kinder können verschiedene Funktionsräume und -bereiche nutzen:

  • Spielräume mit Bau- und Rollenspielbereichen
  • Medienraum zum Bücher anschauen, Vorlesen, Musik hören
  • Forschungsraum zum Experimentieren, Forschen und Werken
  • Atelier zum kreativen Gestalten
  • Bewegungsraum mit vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten
  • Snoezelenraum und Ruhebereiche
  • Kinderrestaurant


Ernährung
Die Kinder erhalten gesundes, vollwertiges, vegetarisches Essen. Getränke und Obst stehen für die Kinder im Tagesablauf immer frei zur Verfügung.


Öffnungszeiten
Die Stadtteil-Kita High-Deck hat von 06.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Download


Sie sind Erzieher*in und interessieren sich für die Mitarbeit in dieser Kita? Hier können Sie den Flyer ´Mitarbeiten/Mitgestalten in der Stadtteil-Kita High-Deck´ downloaden.

 

Kontakt

Michael-Bohnen-Ring 18, 12057 Berlin

Tel.: 030 56825885 | Fax: 030 68087202
junge-herberg@jugendwohnen-berlin.de

 

 

 

Vormerkung Kitaplätze

Tel.: 030 56825885

 

Katrin Junge-Herberg
Leitung Stadtteil-Kita High-Deck

 

junge-herberg@jugendwohnen-berlin.de

 




Der Neubau der Kindertagesstätte wurde realisiert mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil im Programm Bildung im Quartier, aus dem Investitionsprogramm des Bundes zum bedarfsgerechten Ausbau der Kindertagesbetreuung für Kinder unter 3 Jahren und aus dem Kitaausbauprogramm der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

 

Impressum
Intern |
Sitemap |
Suche |