Spandau: Kita Lasiuszeile stellt ihre Kompetenz für Kinder unter Beweis

Am 2.12.2016 präsentierte KiQu – Qualität für Kinder – in einer Auswertungsveranstaltung die Ergebnisse der externen Evaluation für die Spandauer Kita Lasiuszeile und das integrierte Familienzentrum. Mit insgesamt 29 von 50 Bewertungen in der höchsten Kategorie und 17 in der Zweithöchsten konnte die Kita Lasiuszeile der Juwo-Kita gGmbH mit Qualität punkten.

Im Ergebnis zählen Elternpartizipation, Erziehungspartnerschaften, Öffnung in den Sozialraum und inklusive Arbeit zu den Stärken der noch jungen Kita, die in einem Kiez angesiedelt ist, in dem  viele Menschen arbeitslos sind und der Migrantenanteil hoch ist. „…der inklusive Gedanke lebt. Das was in Berliner Kitas eher selten zu treffen ist, ist hier selbstverständlich.“ Frau Anschütz, Evaluatorin vor Ort und KiQu-Repräsentantin fand damit wertschätzende Worte.


Der Auswertungsveranstaltung voraus ging eine intensive interne Evaluation, die das Team gemeinsam stemmte; sowie eine Befragung der Eltern. Gefolgt von Hospitationstagen in der Einrichtung, an denen der Kita auf den „Zahn gefühlt“ wurde: Wie werden die Anforderungen des Berliner Bildungsprogramms im Kitaalltag umgesetzt? Wie kann man Erreichtes erkennen, wertschätzen und als Qualitätsmerkmal sichern? Welche Impulse werden benötigt um qualitätsfördernde Prozesse anzustoßen?

Seit 2010 verpflichtet die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Träger öffentlich geförderter Kitas, neben der regelmäßigen internen Evaluation der eigenen pädagogischen Arbeit, im 5-Jahres-Zyklus eine externe Evaluation durchzuführen. Damit soll die fortlaufende Qualitätsentwicklung aller Berliner Kitas auf der Basis des Berliner Bildungsprogramms  gesichert werden. Kitas bleibt es überlassen, welches Evaluationsinstitut sie wählen. Juwo-Kita gGmbH hat sich für KiQu – Qualität für Kinder entschieden.


KiQu-Evaluatorinnen beobachteten zwei Tage lang die pädagogische Arbeit und Abläufe der Kita, führten Teamgespräche, Interviews mit der Kitaleitung und der Koordinatorin des Familienzentrums sowie ein Trägerinterview mit der Geschäftsführerin Susanne Cokgüngör mit dem Ziel, den Entwicklungsstand der Kindertagesstätte und des Familienzentrums festzustellen. Die Kita lebt ein inklusives Bildungsverständnis, in dem alle Kinder und ihre Eltern willkommen sind. Bereits in der Personalauswahl wird auf Multikulturalität und Multiethnizität geachtet. Viele PädagogInnen haben sich zur Fachkraft für Integration weitergebildet.“*

Neben dem verpflichtenden Basispaket mit Fragen aus den Aufgabenbereichen des Berliner Bildungsprogramms wählte die Kita als zusätzliche Pakete:´Elternarbeit´ sowie ´Elternbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit´.  „Umfängliche Angebote für Eltern angelehnt an Bedürfnisse der Familien, Kooperationen und Vorreiterschaft im Bezirk und damit verbundene professionell gelebte Sozialraumorientierung zeichnen die Kita mit Familienzentrum aus.“* 

Auszüge der externen Evaluation wie diese*, motivieren das Team und bestärken die Kita Lasiuszeile mit dem integrierten Familienzentrum den beschrittenen Weg weiterzugehen.

 

 


Die Kita Lasiuszeile wurde als erste der Juwo - Kita gGmbH im März 2012 in Spandau eröffnet. Der mit Unterstützung von „Bildung im Quartier“ frisch sanierte Altbau bietet Platz für 54 Kinder ab 3 Jahren und wird seit September 2012 durch einen Neubau für 33 Kinder unter 3 Jahren ergänzt.  Integriert ist das durch das Programm „Berliner Familienzentren“ der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Jugend finanzierte Familienzentrum Lasiuszeile mit Angeboten für Eltern, Familien und Kinder im Kiez.

 

Hier finden Sie Informationen zur Kita Lasiuszeile und zur Juwo-Kita gGmbH.

 

 

Impressum
Intern |
Sitemap |
Suche |