Elternaktivierende Hilfen an der Christoph-Ruden Schule (Neukölln)

Ziele und Methoden

Im Rahmen des Bonusprogramms richtet sich die „Elternaktivierende Arbeit“  in erster Linie an die Eltern der Schülerinnen und Schüler. Ziel ist es, die Eltern in Ihrer Bildungs- und Erziehungsverantwortung zu stärken, deutlicher in das Schulleben einzubinden und ihre Vernetzung im Sozialraum zu fördern. Dabei wird mit Wertschätzung für die unterschiedlichen Lebenssituationen der Familien gearbeitet und der interkulturelle Austausch gefördert. Die Schulsozialarbeiterin bildet die Brücke zwischen den Eltern und der Schule, den Angeboten im Sozialraum und den Elterngremien.

Sie arbeitet sowohl mit den AkteurInnen der Schule zusammen, als auch mit Einrichtungen der Erziehungs- und Familienberatung, des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes, des Sozialpädagogischen Dienst des Jugendamts, des Schulpsychologischen und Inklusionspädagogischen Beratungs- und Unterstützungszentrums, der Jugend- und Familienförderung anderer Träger sowie im Sozialraum ansässigen Einrichtungen.


Angebote zur Unterstützung der Eltern:

Elternsprechstunde in der Schule  und im Hort
Bei Fragen und Sorgen rund um den Schulalltag können Eltern in der Elternsprechstunde zusammen mit der Schulsozialarbeiterin Lösungen finden. Es gibt Informationen rund um das Thema Schule, zu Beratungs-, Bildungs- und Freizeitangeboten im Sozialraum sowie zu Ferienangeboten.

Elterncafé
Im offenen Elterncafé können Eltern sich treffen, um sich auszutauschen und einfach nur gemütlich beisammen zu sitzen. Es bietet aber auch die Möglichkeit Ideen und Projekte der Eltern umzusetzen. In regelmäßigen Abständen finden Aktivitäten im Elterncafé statt (z.B. Kochen). Zudem werden Spezialisten zu verschiedenen Themen eingeladen (z.B. Polizei, Kinderarzt).

Eltern-Kind Fußball AG
Nach der Schule können die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern Fußball spielen und Fußballtricks lernen.

Sozialraumvernetzung
Die Angebote im Sozialraum werden von der Schulsozialarbeiterin ermittelt und bei Bedarf an die Eltern und Ihre Kinder weitergegeben. Durch ihren Kontakt zur Kita und den Oberschulen in der Umgebung, ist  sie bei den Übergängen behilflich.

Deutschkurs für Eltern
In Kooperation mit der Volkshochschule wird an der Schule ein Deutschkurs angeboten. Die Schulsozialarbeiterin unterstützt die Eltern bei der Anmeldung.

Unterstützung Elterngremien
Die Schulsozialarbeiterin unterstützt die mitwirkenden Eltern in den Elternämtern und -gremien wie Elternvertretung, GEV und Schulverein.

Mediation
Die Schulsozialarbeiterin ist bei Konflikten Ansprechpartnerin, die Gespräche werden mediativ unterstützt und es wird wertschätzend mit den streitenden Parteien nach Lösungen gesucht.


Kontakt

Christoph-Ruden-Schule

"Elternaktivierende Hilfen"/Schulsozialarbeit
An den Achterhöfen 13-17, 12349 Berlin-Buckow

 

Ansprechpartnerin: Melanie Arsjad

Tel.: 030 60972276
Mail: jugendsozialarbeit-chr-ruden-gs@jugendwohnen-berlin.de

 

Daniela Pelivan

Bereichsleitung schulbezogene Jugendhilfe

Reuterstr. 43, 12047 Berlin

Tel.: 030 7790799-0 | Fax: 030 7790799-11

 

pelivan@jugendwohnen-berlin.de

 

 




Gefördert im Rahmen des Bonus-Programms der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

 

Impressum
Intern |
Sitemap |
Suche |