Kadin kadina - Frauenintegrationsprojekt in Kreuzberg

Unterstützung junger Frauen aus der Türkei

Die Frauengruppe Kadin kadina richtet sich an Frauen aus der Türkei, die zur Eheschließung nach Deutschland gekommen sind. Das Projekt wird von zwei türkischsprachigen Sozialpädagoginnen geleitet.

 

Bei einem wöchentlichen Treffen in angenehmer Atmosphäre (Frühstück) können die Frauen sich mit anderen Frauen in ähnlicher Situation austauschen und alle auftauchenden Probleme und Fragen bezüglich ihrer Situation als Mütter, Ehefrauen, Migrantinnen der 1. Generation mit den Sozialpädagoginnen besprechen. Zu bestimmten Themen werden Fachfrauen eingeladen (z.B. deutsches Schulsystem, Gesundheitsfragen, Weiterbildungsmöglichkeiten). Die Fachkräfte beraten darüber hinaus die Frauen einzeln in psychosozialen Fragen, geben Unterstützung bei bürokratischen Problemen und begleiten gegebenenfalls zu Ämtern. Die Gruppe unternimmt gemeinsam Ausflüge und kulturelle Aktivitäten. Auch Familienaktivitäten werden durchgeführt. Während der Treffen werden die Kinder betreut.

 

Wöchentlich findet ein Beratungsangebot im Familienzentrum statt, in dem die Frauen mit ihren bürokratischen Problemen Hilfe erhalten, oder die Möglichkeit für eine Einzelberatung haben. Das Beratungsangebot ist auch für andere Frauen offen.

 

Dreimal wöchentlich findet in den Gruppenräumen - auf Wunsch der Frauen - ein Deutschkurs für die Gruppe statt (finanziert und organisiert im Rahmen des Programms der VHS Kreuzberg).

 

 

Kontakt

Elke Schmid

Leitung Familienzentrum Adalbertstraße

Adalbertstraße 23 b, 10997 Berlin

Tel: 030-32 51 78 06  -  Fax 030-32 51 78 07

 

familienzentrum@jugendwohnen-berlin.de

www.familienzentrum-kreuzberg.de

 

 

Impressum
Intern |
Sitemap |
Suche |